Schriftgröße:
VITAGAMET
Hengststation Jens Meyer
Dorumer Altendeich 8
27639 Wurster Nordseeküste
Tel. +49(0)4742/92 21 43
Fax. +49(0)4742/92 21 49
hengststation.meyer @ t-online.de (hengststation.meyer@t-online.de)
www.jens-meyer.com
You are here:News | News 2014
15.12.2017
26.04.2015

Unser Hengstfrühschoppen, eine kleine Zusammenfassung:

 

Genau eine Woche ist es her, da fand unser jährlicher Hengstfrühschoppen bei uns auf der Station statt. Alle unsere Hengste doch auch vor allem die Fohlen wussten zu überzeugen.

 

Den Auftakt markierte Scaglietti, dessen Auftritt durch Frank Bangert, Gestütsleiter des Gutes Staffelde, kommentiert wurde. Hierbei unterstrich Frank Bangert das züchterische Potenzial des Hengstes. Er war sich sicher, dass Scaglietti insbesondere in der Trakehner-Warmblutzucht interessante Zuchtprodukte hervorbringen wird.

 

Wirkliche Treue bewies Herr Gruben aus Hinte, der uns ein First Dance-Wolkenstein-Fohlen präsentierte, dass bereits das siebte Fohlen dieser Anpaarung ist. First Dance bedankt sich für die Treue.

 

Dondante, der Prämienhengst der Verdener Körung 2014, präsentierte sich das erste Mal unter dem Sattel von Vicky Harding. Obwohl bisweilen noch sehr „umweltorientiert“ ließ der Rappe das fachkundige Publikum nicht im Dunkeln, was sein Potential angeht.

 

Dorothee Degenhart präsentierte den Rappschecken Taffy’s Black Diamond und erläuterte den Farbklecks in der Leistungs-Scheckzucht.

 

Neben Ben Kingsley, der wieder einmal seine Souveränität unter Beweis stellte, beeindruckte. wie bereits in den letzten Jahren Herzensdieb mit seiner Nachzucht.

 

Bedanken möchten wir uns auch beim Landgestüt Dillenburg, die uns Freddie Mercury und seine Reiterin Corinna Kühler als Botschafterin schickte. Dieses Paar  waren extra aus Hessen angereist und zeigte sich in sehr guter Form dem fachkundigem Publikum.

 

Zu einem wahrem Höhepunkt entwickelt sich Beltano mit seiner hervorragenden Nachzucht. Die Fohlen zeigten die Stärken des Vaters, die sich unverkennbar in ihnen fortsetzen. Durch gekonnte Anpaarungen unserer Züchter übertrifft der dritte Zuchtjahrgang alle Erwartungen. Einige Kaufinteressenten ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen und schlugen noch am selben Tag zu. „Wir haben selten auf einer Veranstaltung eine solche Dichte an guten Fohlen gesehen“, waren sich viele der Zuschauer einig.

 

Damon, der erst dreijährige Holsteiner Prämienhengst vom Damon Hill, zeigte seine Stärke und Durchhaltekraft nach zwei Hengstvorführungen an zwei Tagen. Damon wusste schon am Samstag in Elmshorn bei der Holsteiner Nachzuchtbesichtigung zu überzeugen und demonstrierte auch hier bei uns wieder seine hohe Rittigkeit und sein unglaubliches Interieur. Sebastian Langenhanenberg, seit diesem Jahr Co-Trainer neben Jonny Hilberath bei uns auf der Station, plauderte aus dem Nähkästchen und verriet, dass er viele der Qualitäten, die er an Damon Hill zu schätzen wusste, auch in diesem Newcomer entdeckt zu haben glaubt.

 

Höhepunkt und Schlussbild war Damsey. Er ließ seine Fans nicht im Unklaren darüber, dass er das letzte Jahr genutzt hat um noch besser zu werden. Wir erwarten gespannt seinen ersten Turnierstart in zwei Wochen.

 

Wir bedanken uns bei allen Helfern, Reitern und Zuschauern, die diese gelungene Veranstaltung begleitet haben. Großer Dank auch an alle Züchter, die uns ihre Fohlen hier gezeigt haben. Besonders hervorheben möchten wir hierbei Frau Ute Visser-Hülsmeier für die gelungene Kommentierung sowie Dorothee Degenhart, Frank Bangert, und Sebastian Langehanenberg, die mit ihrer Kommentation für eine kurzweilige Veranstaltung gesorgt haben.


News-BeitragNews
News
13.12.2017

Helen und Damsey --- Was für ein Team !!!

Beim Saab Top 10 Finale der Dressurreiter in Stockholm [more]

21.11.2017

Damsey - je oller - je doller

Ein atemberaubendes Wochenende liegt hinter uns ! Damsey [more]

09.10.2017

Neue Verkaufspferde

Wir haben neue Verkaufspferde online gestellt. Sie finden [more]

29.08.2017

Damsey gewinnt mit der Mannschaft Gold in Göteborg

Eine unglaubliche Woche liegt hinter uns. Was haben Helen [more]